Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Urgrund der Seele’

Es steht geschrieben: „Jeder Mensch ist der Tempel Gottes, und Gott wohnt in jedem Menschen im Urgrund, der Seele.“

Jesus lehrte keine Kirchen aus Stein. Er wollte keine SteiKreuz nhäuser, die mit Gold überladen sind. Jesus lehrt: „Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen.“

Stellen Sie sich doch einmal die Frage:

Hat Jesus, der Christus, etwas von Theologie gesagt? Woher stammt das Studium der Theologie? Hat Jesus von Nazareth Gott, den ewigen Vater, studiert – oder hat Er Ihn nicht vielmehr erlebt? Woher kommt also das Studium der Theologie?

Man könnte zu dem Ergebnis gelangen: Ein Theologe bildet sich ein, GOTT zu verstehen oder gar zu erleben, auch wenn er sich nur mit von Menschen konstruierten Dogmen befasst. Er befasst sich letztendlich gar nicht mit GOTT, sondern mit theologischen Gedankengebäuden, mit bestimmten seelischen oder intellektuellen Vorstellungen, die er mit GOTT verwechselt. Etwas zugespitzt könnte man auch sagen: Der Theologe ist reich an Dichtung, aber arm an Wahrheit. Jesus sprach nicht von Theologen und auch nicht von Theologie. Er redete damals von den Schriftgelehrten und warnte vor ihnen.

Die heutigen Theologen sind die Nachfahren der Schriftgelehrten des Alten und des Neuen Testamentes. Aber Jesus hat niemals Seinen Nachfolgern geboten: „Einige von euch sollen jetzt Schriftgelehrte und Theologen werden“, sondern im Gegenteil. Er sprach: „Weh euch, ihr Schriftgelehrten“, und Er zeigte ihnen auf, auf welch vielfältige Weise sie dem Willen Gottes zuwiderhandlen.

Seine Worte lauteten: „ Folget Mir  – also dem Jesus, dem Christus – , nach!“.

Advertisements

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: